Menschenrechte sind nicht verhandelbar und von der Schöpfung gegeben.

Es ist das jahr 2065 n.Chr.

Im Oktober 2021 ist in der einstmals schienbaren neutralen und demokratischen Schweiz der Krieg von bezahlten Söldnern gegen wehrlose Menschen ausgebrochen:

Die Söldner, damals auch bekannt als Polizei (POLICE) der Firma Constellis in Virginia USA (dieser Bundestaat war Eigentum der englishen Krone), also die Versicherung der Regierung der damaligen Firma Schweiz (UID CHE-114.587.210) welche die Vorgaben des heute nicht mehr existierenden Milliarden Konzerns Vatikan, der verstorbenen englischen Queen und anderen mittlerweile verbannten elitären Täterschaften der ursprünglich 33 Blutlininen (von ca. 14⁰000 v.Chr.) zu welchen auch Gates, Biden etc. gehörten, bei welchen der Vertrag mit der Sklaverei zu Beginn des 21 Jahrhunderts auslief, umsetzte, verhaftete freie Menschen und prügelte auf wehrlose Kinder, Weiber und Männer ein und schoss vorest mit Golfballgrossen Geschossen hinterrücks auf wehrlose Menschen um dann später mit echter Munition und Dronenangriffen die aufständischen auf das Naturrecht pochenden Freien, auf den Strassen zu vernichten.

Der damalige Bundesrat inklusive dem gesamten Parlament, welcher 2022 durch eine schweizweite Landsgemeinde von über 278'000 Menschen einstimmig abgeschafft wurde, hatte ohne Zustimmung des einst freien Schweizer Volkes die totalitäre Diktatur ausgerufen sowie den Faschismus nach 3-jähriger Vorbereitungszeit mit Unterstützung des nicht mehr existierenden Deutschen States, welcher auch im 2021 immer noch eine Besatzungsmacht von USA,GB und F war, und durch Merkel unrechtmässig regiert wurde, eingeführt.

Sie führte damit die Vernichtung einer Gruppe von anders denkenden (sie wurden Juden genannt und wuden mit einer Nummer im Arm gekennzeichnet) Menschen vom 2. Weltkrieg fort und liess ihre, ebenfalls vom Bundesrat beschlossenen tödlichen Armeeeinsätze gegen wehrlose Schweizer im Jahr 1918 (Generalstreik) wiederholen. Nachdem das Volk und Teile des Milizmilitärs mit Unterstützung von freien afrikanischen und sibirischen Militärgarnisonen in ganz Europa, Nordamerika, Kanada und Australien den freien Menschen zur Hilfe kamen, hatte die 16000 Jahre währende Tyrannei ein Ende.

Im Jahr 2024 n.Chr. wurde, nachdem rund 2 Milliarden Menschen auf der Erde an den Folgen der damaligen Genmanipulierten Impfungen elendiglich verreckten, auf der ganzen westlichen Erdkugel das uneingeschränkte Naturrecht wieder eingeführt (Menschenrecht) und das Positivrecht inklusive aller Verfassungen, welche seit 2000 Jahren auf dem kanonischen Recht, sprich Kirchenrecht des Vatikans, beruhten, abgeschafft.

Bis in die heutige Zeit hinein wurden in allen geografischen Teilen der Erde, kleine Menschengemeinschaften aufgebaut welche wieder friedlich zusammen leben und alle Stätde mir mehr als 1000 Einwohnern abgeschafft. Die massiven Bauten wurden abgerissen und das dabei enstandene Abbaumaterial für die neuen Kommunen verwendet. Auch wurden die freien Energien (damals gab es viele verbotene Erfindungen) wieder ans Licht gebracht und alles wurde frei zugänglich. Seit damals gilt nur ein "Gesetz" das heisst, führe keinem anderen Menschen Schaden zu. Die Gerichte und tausenden von Personen- und Sachenrechten sind auch abgeschafft worden und viele damals unschlüssige Juristen wurden Bauern. Seit damals haben wir auch keine Registraturen mehr und jeder Mensch kann sich auf der ganzen Erde frei bewegen.

So wird es möglicherweise künftig in Geschichtsbüchern zu lesen sein.