Das Sozialwesen in der Schweiz hat ihre wahre Aufgabe vergessen

Die Politker in Bern verschenken/verlehnen seit Jahrzehnten Milliarden in Länder mit korrupten Regierungen, Kriegszuständen und anderen Miseren im Wissen das diese Gelder vom Steuerzahler sind und nie mehr zurück in die Schweiz fliessen.

Dafür werden Menschen in der Schweiz (sogar Schweizer Bürger, ehemalige Steuerzahler und Militärdienstleister etc.) die durch das Netz gefallen sind gepeinigt und eines anständigen Lebens beraubt. Sie werden schlechter behandelt als die täglich zu Hunderschaften ankommenden Wirschaftsmigranten aus Afrika und anderen Ländern. Sie müssen über jeden Franken den sie ausgeben Auskunft erteilen, ihren jederzeitigen Standort preisgeben (also ständig erreichbar sein), alles was einigermassen einen Wert hat und Preis verkaufen und ständig mit Sanktionen rechnen. Vieles vieles mehr kann hier aufgezählt werden. Faktisch leben Sozialbezüger in einem offenen Gefängnis und haben kaum eine Chance ihrem Elend zu entrinnen.

Und genau diese Sozialbeauftragen verdienen ein vielfaches von dem was an Sozialbezüger ausbezahlt wird. Beispiel gefällig?

Jahresalär einer Sozialarbeiterin mit PH-Ausbildung: Stand 2015: 117'000.- CHF plus Vergünstigungen.

Das gibt sehr zu denken und stimmt traurig!


Mehr zu diesem Thema demnächst.