Hier ist ein nicht komplettes Archiv der Männerpartei-Subitas-Papi.li etc.

Dies wird noch aufgearbeitet und erweitert, zeigt aber so schon die vergangenen Aktivitäten und Bekanntmachungen

ARCHIV bis Juli 2011
nach Datum sortiert - jüngste Beiträge zuerst.

25.7.2011
Subitas Schweiz stellt Kandidaten für den Nationalrat
Geben auch Sie Ihre Unterschrift für die Kandidatur - jede zählt!
Bitte bis 1. August unterschriebenes Formular einsenden an:


8.7.2011
Spanien will Gleichberechtigung getrennter Eltern
Die baskische Region Spaniens versucht getrennte Eltern endlich gleich zu behandeln
In der Schule sollen jetzt also beide Elternteile Auskünte über ihre Kinder erhalten
und für Informationen und Unterschriften eingeladen werden.

Anmerkung Redaktion: Ist in der Schweiz auch immer noch ein grosses Problem
Mehr Infos auf spanisch: asemip.org

20.6.2011
2. Internationales Antifeminismus-Treffen am Samstag 25. Juni
Nutzen Sie die Gelegenheit; dabei zu sein, wo Geschichte geschrieben wird!

16.6.2011
Paptour Veloankunft heute Donnerstag in Zürich
ca. 18Uhr auf dem Stadthausplatz (Stadthausquai 17)
Bitte kommen Sie zahlreich und unterstützen Sie unser aller Forderungen.

14.6.2011
euronews - Vatertag auf Platz 4
In der heutigen Ausgabe von euronews war der Begriff "Vatertag"
an vierter (4) Stelle bei den meist gesuchten Google Begriffen!!

14.6.2011
Frauenstreiktag
Der ist etwa so unnötig wie der Zucker in der Suppe.....
Falls diese Frauen und verweiblichten Männern aber für Väter- und Kinderrechte
auf die Strasse gehen,dann Hut ab. Doch soweit wird es wohl vorerst leider nicht kommen.....
Die Ungleichberechtigung gibt es tatsächlich - aber seit rund 40 Jahren
sind es die Männer, welche massiv benachteiligt sind (auch bei den Löhnen)!!

31.5.2011
Jawohl, endlich - Jörg Kachelmann wurde freigesprochen
Er wird für die U-Haft finanziell entschädigt; doch kann ungerechter
Freiheitsentzug mit Geld abgegolten werden?

Kann der Ruf des betroffenen damit wieder hergestellt werden?
Die Zeit ist überreif - Männer und Väter wehrt Euch gegen Diskriminierung!
Noch was:
Alice Schwarzer - Der Feminismus hat ausgedient!!

31.5.2011
Pfui, pfui Monsieur Yvan Perrin (SVP/NE)
Er hat die Motion für Fussschellen an Männern eingebracht.
Anscheinend kennt er die Gewalt die von Frauen an Männern
täglich angwendet wird nicht. Er ist wohl ein armer Feminist.
Zur Erinnerung:
Die Wissenschaft spricht von 50% häuslicher Gewalt, aber von Frauen ausgeübt.

14./15. Mai 2011
Nicht vergessen, heute wählen Sie Ja zu Mundart im Kindergarten
JA zum Schwiizerisch redä im Chindergartä!
Initiative für Schweizer-Dialekt

13.5.2011
Präsident der Antifeministen U. Bleiker wurde angeschossen!
Wird so versucht das 2. Int. Antifeministentreffen am 25.6.2011 zu verhindern?
Ein Grund mehr, dass das Treffen wieder stattfinden muss und sich Väter und Männer
zu Recht zur Wehr setzen!
Bericht im 20Minuten

April 2011
Ja zu Mundart im Kindergarten - JA zum Schwiizerisch redä im Chindergartä!
Wahlen im Kanton Zürich und Basel - 15. Mai 2011
Verbannen Sie nicht unsere Kultur aus der Schweiz!!
Geben Sie unseren Kindern die Möglichkeit unsere eigene Dialektsprache
wenigstens noch im Kindergarten zu sprechen! Schluss mit der Anpassung ans Ausland!
Wir sind Schweizer und keine Deutsche!!
Oder würden etwa Araber im Kindergarten Chinesisch sprechen?
Mehr Infos hier: Initiative für Schweizer-Dialekt

9.4.2011
Wir gratulieren der IG-Antifeminismus zum 1-jährigen Bestehen!
Gute Arbeit, nette Männer und Frauen stellen die fast
4000 Mitglieder in nur einem Jahr der IG dar.... Weiter so.

14.2.2011
Heute beginnt die Mahnwache in Bern
zugunsten der Väter, Kinder und Männer
Organisiert durch Gecobi und Männer.ch
Mehr Infos

14.2.2011 Statt Blumen besser Steine versenden!
Pfui, pfui Frau Somaruga
Menschen und vorallem Väter der Schweiz senden zur Zeit Pflastersteine
als Zeichen des Widerstandes gegen die Verschleppung der gemeinsamen elterlichen Sorge
durch diese schnellst möglich abzusetzende Bundesrätin!
Pfui, pfui Frau Somaruga - wir verachten Ihr Handeln - jeder Stein soll sie
daran erinnern wieviel Schmerz Ihr Handeln Kindern und Vätern(Eltern) zufügt!!

Ihr Handeln ist mitschuld am Tod der Kinder Allessia und Livia und dessen Vater!
Hier kann man Steine versenden


3.2.2011

Im Juni gibt es eine Demoradfahrt von Bregenz über Zürich und Strasbourg
bis nach Hamburg und weiteren Städten.
Damit wird auf die fehlenden die Rechte der Kinder und Väter Europas hingwiesen
Mehr Infos

27.1.2011 1. Swiss-Gremium Treffen für Väterrechte
Im März tagt das 1. Swiss-Gremium Treffen für Kinder- und Väter (Eltern)Rechte.
Die meisten Organisationen und Vereine nehmen teil. So auch die Männerpartei.

20.1.2011 Strassburg rügt Deutschland
Väter nichtehelicher Kinder erhalten mehr Rechte in Deutschland.
Der Menschenrechtsgerichtshof hat wieder ein Urteil gefällt.
Lesen Sie hier mehr

14.1.2011 Sommaruga muss abgesetzt werden!
Sie will das gemeinsame Sorgerecht um mehrere Jahre verzögern!
sie will die Alimente hoch schrauben und den Väter alle Rechte nehmen!
Das dulden wir nicht mehr!
wir leiten entsprechende Schritte ein
Zum Bericht im 20 Minuten mit über 400 Kommentaren.

10.1.2011 Ein Jahr mehr
Schon wieder ein Jahr um. Wir danken unseren Mitgliedern, Gönnern und
Spendern für ihre wichtige Mithilfe bei der Männerpartei Schweiz.

12.12.2010 Danke!
Danke an die Helfer und Danke an all die Männer und Frauen
die mit Ihrer Unterschrift unsere Anliegen unterstützen.

Die Info-Aktion in Zürich war ein voller Erfolg

10.12.2010 Info-Aktion Zürich
Morgen Samstag findet eine Info-Aktion in Zürich statt.
Bahnhofstrasse, Höhe Pelikanstrasse - Steinmonumente
Wir hoffen auf zahlreiches erscheinen - wir sammeln
Unterschriften für Kantonsrats- und Nationalratswahlen.

30.11.2010 Kindesentführung - Sendung im Tele Züri
Tele Züri berichtete im Talk Täglich über eine "Kindesentführung".
Die Mutter sprach dabei immer über IHRE Kinder.
Doch Kinder gehören in erster Linie sich selbst und erst in zweiter Linie BEIDEN Eltern.
Obwohl viele Mütter der Meinung sind, dass die Kinder ihnen alleine gehören,
müssen Vater und Mutter zum "Wohl" der Kinder gleichberechtigt sein.

Natürlich ist es traurig, dass Kinder von einem Elternteil weg-"entführt" werden.

Doch Tatsache ist, die Hauptentführer sind die Mütter!!

Vorallem in der Schweiz, Deutschland, Österreich und anderen Ländern werden
täglich Kinder von Ihren Müttern entführt.
Dies mit Hilfe von PAS (Elternentfremdungssyndrom), den nicht durch den Staat kontrollierten
aber subventionierten Frauenhäusern, Vormundschaftsbehörden, Jugendämtern und Gerichten.

26.11.2010 Tag gegen Gewalt an Frauen
Gestern wurde der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen begangen.
Leider wurden dadurch einmal mehr die männlichen Opfer von Gewalt ausgeblendet.

In vielen Köpfen der Gesellschaft ist immer noch nicht angekommen,
dass auch Frauen Gewalt an Männern und Kindern begehen und
häusliche Gewalt in rund 50% der Fälle von Frauen ausgeht.
Mit solch einem Tag wird das männliche Geschlecht
wieder auf die Rolle des Täters reduziert.

24.11.2010 Lesbe will ein Kind von ihrer lesbischen Freundin
Wie krank müssen diese Frauen sein?
zum Bericht

17.11.2010 Standaktion
Am 11. Dezember 2010 findet in Zürich eine weitere Standaktion statt.

9.11.2010 Zur Aufklärung für Konkubinatseltern
Gesetz ZGB Art. 298a (Absatz 1 ist im folgenden wiedergegeben)

1. Haben die Eltern sich in einer genehmigungsfähigen Vereinbarung über ihre Anteile
an der Betreuung des Kindes und die Verteilung der Unterhaltskosten verständigt,
so überträgt ihnen die Vormundschaftsbehörde auf gemeinsamen Antrag die elterliche Sorge, sofern dies mit dem Kindeswohl vereinbar ist.
Quelle: www.admin.ch

3.11.2010 Frauenhasser
Die Männerpartei Schweiz, papi.li und Subitas.ch Europa
waren und sind keine Frauenhasser!

2.11.2010 Medienberichte
Viele Medienberichte zum 1. Antifeminismus Treffen sind jetzt abrufbar bei IGAF.
zu den Medienberichten

1.11.2010 Schweizer Fernsehen berichtet
Über das 1. Antifeminismus Treffen haben auch das italienische tessiner Fernsehen RSI
und das französische westschweizer Fernsehen RTS am Samstag in der Tagesschau berichtet. Nachfolgend die Links

Radiotelevisione svizzera RSI

Radio Télévision Suisse RTS


31.10.2010 der Tag danach
Viele, nein sehr viele Berichte in mehreren Sprachen finden sich in den Medien.
Hier noch das Handout der Rede von Alfredo E. Stüssi Präsident Mänenrpartei Schweiz
und Vorsitzender von Subitas Europa.

Handout 1. Antifeminismus Treffen am 30.10.2010.pdf


30.10.2010 Vorstellung am 1. Antifeminismus Treffen

ist das neuste Projekt der Männerpartei Schweiz
Es hat zum Ziel die umfassendste Dachorganisation für
Väter- und Männerrechte in Europa zu werden.


30.10.2010 noch 24 Stunden
bis zum 1. Antifeminismus Treffen welches morgen Samstag
an einem geheimen Standort stattfinden wird.

1. Int. Antifeminismus-Treffen im Raum Zürich am 30. Oktober 2010


27.10.2010
1. Children's Planet Award
Erste Award-Verleihung für Menschen die sich in besonderer Weise
für die Rechte der Kinder einsetzen. Hotel Vienna Hilton, Wien (A)
Mehr Infos und Kartenvorverkauf


26.10.2009 und es findet doch statt!
Das 1. Antifeminismus Treffen
findet wie geplant am kommenden Samstag statt



25.10.2010 Mittag Drohungen gegen eine gute Sache
Es ist unfassbar - mit Drohungen, Verwüstungen und Parolen versuchen einige Uneinsichtige
Menschen gegen das 1. Antifeminismus Treffen zu mobilisieren.

Wir danken Euch Krawallisten!

Ihr zeigt auf, dass wir Recht haben und das Ungleichgewicht
dringend wieder hergestellt werden muss.
Ihr verhelft uns zu noch mehr Befürwortern unserer Forderungen
Wie heisst es so schön:
Menschen denen man Privlegien enteignet schreien und "täubelen".

Aufruf:

Bitte kontaktieren Sie die Behörden und teilen mit, dass es wichtig ist, in
einem demokratischen Land eine solch wichtige Veranstaltung zu schützen.
(Gemeinde Uitikon, Polizei, Presse und Medien, Kantone etc.)

Helfen Sie als Einwohner und Einwohnerin der Schweiz mit,
die Täterinnen und Täter dieser Zerstörungen zu lokalisieren und überführen.
Melden Sie Ihre Beobachtungen sofort der nächsten Polizeistelle.



25.10.2010 nur noch 5 Tage
Bis zum 1. Antifeminismus Treffen in
Uitikon (nähe Zürich)
Achtung nicht vergessen: Anmeldeschluss ist heute



6.10.2010 Gott segne Dich Steve Lee

One life, one soul

Der Gotthardsänger ist gestern Dienstag auf tragische Art von uns gegangen.

Ich war ein Fan und bin sehr betroffen! Mir fehlen die Worte.....
Der Präsident der Schweizer Partei



5.10.2010
Grausame Mutter klebt 22-monatigen Sohn an die Wand!!
Lesen Sie selbst - uns hats fast den Atem verschlagen
Gewalt ist nicht nur männlich sondern auch sehr weiblich!
Zum Bericht - allerdings in spanischer Sprache


1.10.2010
Bern diskriminiert die Männer der Schweiz weiterhin!!
Das Rentenalter für Frauen bleibt privilegiert
Mit dem heutigen Entscheid in Bern werden die Männer also
weiterhin extrem diskriminiert!
Sind wir Männer eigentlich moderne Sklaven?
Frauen werden also immer noch ein ganzes Jahr vor den Männer pensionert
obwohl ihre durchschnittliche Lebenserwartung massiv höher ist.
Wo bleibt da die Gleichstellung von Mann und Frau?????



30.9.2010 Von Alltags-Müttern und Wochenend-Vätern
Einmal mehr wird in der NZZ vom 27.9.2010 betont,
dass viele Frauenorganisationen und sogar der Anwaltverband,
(diesem stehen 6 Frauen von 7 Sitzen vor!!)
gegen eine gemeinsame Sorge von getrennten Eltern für Ihre Kinder sind.
Wir von der Männerpartei möchten einmal mehr darauf hinweisen, dass dies gegen
die Bundverfassung von Gleichheit und gegen die Menschenrechte verstösst.
Des weiteren möchten wir auch in Erinnerung rufen, dass mit dem Sorgerecht die Frage nach
gemeinsamer Betreuung, Obhut, Aufenthaltsbestimmungsrecht und finanziellem Unterhalt
(beide Eltern sind nach der 50/50 Formel arbeitspflichtig)
noch lange nicht geklärt sind.
Im übrigen lässt sich vermuten, dass absichtlich immer diese wichtigen Streitpunkte
nicht öffentlich diskutiert werden.
Herr Balscheit ist ein Vorkämpfer des gemeinsamen Sorgerechts und ist klar der
Ansicht, dass dies den Kindern und dem allgemeinen Frieden sehr zuträglich ist.
Er ist Anwalt und Mediator.
Hier gehts zum Haupt-NZZ-Bericht
Hier gehts zum NZZ-Bericht von Peter Balscheit


22.9.2010>
Die Schweiz hat in der obersten Regierungsetage ab heute mehr Frauen
Der heutige Tag wird wohl in die Schweizer Geschichte eingehen.
Erstmals sind mehr Frauen im Bundesrat vertreten als Männer.

Doch jetzt müssen die Frauen beweisen wie wichtig Ihnen gerechte Gleichstellung wirklich ist.
Taten stehen über Worten und Rosinenpickerei sowie Privilegieneinheimschung müssen ein Ende erfahren.
Die Zahlreichen Väter- und Männerorganisationen werden alle Schritte verfolgen.

Wir gratulieren Herrn Johann Schneider-Ammann (FDP) und
Frau Simonetta Sommaruga (SP) zur Bundesratswahl.



19./20.9.2010

Tödlicher Amoklauf durch eine Mutter (Rechtsanwältin)
wegen Sorge- und Obhutsrechten Hier ist ein nicht komplettes Archiv der Männerpartei-Subitas-Papi.li etc.
In Lörrach (D) hat sich leider eine weitere schlimme Tragödie
wegen Sorgerecht und Obhutrecht erreignet.
Mutter erschiesst, 5-jähriges Kind, den Kindvater
und zwei weitere Menschen.
Wie lange dauert es noch bis endlich die letzten begreifen,
dass die Kinder zu beiden Eltern zu gleichen Teilen gehören?
Wir von MPS und papi.li sind sehr betroffen!
Hier ein Bericht von NZZ Online
Hier ein Bericht bei Topnews.de


17.9.2010
Zahlen und Spendenaufruf
Deutschland und die Schweiz
bringen es zusammen auf fast 500 Frauenhäuser,
staatlich subventioniert aber kaum kontrolliert!

Im denselben Ländern gibt es aber nur 3 Männerhäuser ohne staatliche Hilfe....

Bitte unterstützen Sie die wenigen Männerhäuser - die Kinder werden es danken...
Folgend die Links in der Schweiz:
Zwüschehalt im Kt. Aargau sowie Zeit-Haus im Kt. Zürich


16.9.2010
Entsorgte Väter sind immer noch an der Tagesordnung.
Der wahre Film ist nun auf DVD erhältlich:



16.9.2010
Der Stein rollt, weit über 200 positive Reaktionen
gingen zum Bericht über den Antifeminismus und das Interview mit dem .
Präsident der Männerpartei Schweiz in der 20 Minuten Online-Ausgabe ein.
Zur Website im 20minuten mit Kommentaren


15.9.2010
Bundesratskandidatin Jacqueline Fehr ist gegen gemeinsames Sorgrecht!
Klarer Leserbrief im St. Galler Tagblatt vom 13. September 2010
Väter wollen keine Bundesrätin dieser Art!
Die künftigen Generationen werden die beschämende Haltung von Fehr verurteilen!
Hier gehts zum Bericht


15.9.2010
Von mrs. doubtfire eingereicht: Wo bleiben die Rechte der Kinder und Väter
Leserbrief zur Sendung 10vor10 (30.8.2010) im St. Galler Tagblatt vom 8. September 2010
Hier gehts zum Bericht


14.9.2010
Sänger Seal machte folgende wichtige Aussage über Kinder:
"Kinder tun nicht das, was man ihnen sagt, sondern was man ihnen vorlebt".
Er ist selbst Vater/Hausmann und kümmert sich um 4 Kinder.
Zum Originalbericht im 20Minuten


14.9.2010
Pressemitteilung für das Antifeministen-Treffen

Heute wurden die Medien über das bevorstehende Treffen in Zürich informiert.
Link zum Programm


13.9.2010
Aufruf für entfremdete Erwachsenen-Kinder
papi.li und die männerpartei.ch suchen Menschen in der
Schweiz welchen der Vater in den 60er und 70er Jahren
durch den Staat Schweiz per Gericht entzogen wurde. Urteile
von Landesverweis waren damals an der Tagesordnung.

Bitte melden Sie sich - Loyalität garantiert.


9.9.2010
Antifeministen-Treffen am 30. Oktober
Das Programm für das 1. Internationale Antifeministen-Treffen ist nun erhältlich.
Link für das Programm und Anmeldung


25.8.2010
Gewissensprüfung für Zivildienst - Frauen wieder privilegiert
Die sicherheitspolitische Kommission des Schweizer Nationalrats
möchte die Gewissensprüfung für "verweigernde" Militärdienstler wieder
einführen. Dies, nachdem im letzten Jahr fast viermal soviele Gesuche für
Zivildienst- anstelle von Militärdienstleistung eingereicht wurden.

Wir von der Männerpartei sind der Meinung, dass vorerst Gleichstellung
bei den Geschlechtern geschafft wird und auch die Frauen verpflichtet
werden ihren Beitrag zu leisten. Dies könnte in Form von Militärpflichtersatz,
Zivildienstleistungen oder Militärdienst, wie dies die Männer tun müssen, erfolgen.

Es dürfen keine Abstriche in Betragshöhe oder Dauer
zu Gunsten der Frauen gemacht werden.

Die jetztige Regelung ist nicht nur Bundesverfassungswidrig, sie diskriminiert
auch alle Männer der Schweiz und privilegiert immer noch die Frauen!


19.8.2010
Schulanfang
In vielen Kantonen der Schweiz beginnt in den kommenden Wochen wieder die Schule.
Für viele Kinder wird es das erste Mal im Kindergarten oder der ersten Klasse sein.
Wir wünschen allen, und besonders den "Vaterlosen" Kindern (Gewaltsam von Aemtern
und Gerichten getrennt, durch Missachtung der Gleichstellung und Menschenrechte)
einen guten Start und appellieren an alle Strassenteilnehmer um mehr Vorsicht
und Vortritt für unsere nächste Generation. Danke.


18.8.2010
Frauenparkplätze werden abgeschafft
Zürich hat endlich ein Einsehen und schafft die Männerdiskriminierenden
Frauenparkplätze in Parkhäusern ab. Diese entstanden aufgrund eines von einer
Frau an einer Frau begangenen Mordes. Tragik: Damals wurde automatisch angenommen,
dass ein Mann der Täter ist. Schön das es nicht so war und jetzt nach vielen Jahren
der diskriminierende Umstand gestoppt wird.


16.8.2010
Bundesrat: 5 Frauen sind zuviel
Was wäre wenn plötzlich 4 oder gar 5 Frauen im Bundesrat vertreten wären?
Die Aussicht auf eine ausgleichende Behandlung der diskriminierten Männer
würde wohl auf Nanogrösse schwinden.....


12.8.2010
Antifeministen-Treffen
Das 1. Internationale Antifeministen-Treffen findet am 30. Oktober 2010 statt.
Hier gibts die Details


11.8.2010
Sendung Geschlechterkampf - Radio 105
Jetzt kann die Sendung mit dem Präsidenten der Männerpartei
Alfredo E. Stüssi gegen die Urfeministin Julia Onken gehört werden.
Zur Sendung bei Radio 105


9.8.2010
Aufkleber männerpartei.ch
Ab ca. 18. August 2010 sind Aufkleber unserer Partei erhältlich
Bestellung (gratis) per e-mail an info@maennerpartei.ch


22.7.2010
Bundesgericht begeht einen Rückschritt in Bezug auf
das Aufenthaltsbestimmungsrecht in der elterlichen Sorge.
und diskriminiert damit wieder hauptsächlich die Männer und Kinder!
Entscheid vom 1.6.2010 (5D_171/2009)
direkt zum BG Text
Was der VEV Schweiz dazu sagt lesen Sie hier:
vev.ch - Gemeinsame Elternschaft


16.6.2010
Interview mit dem Präsident der Männerpartei Schweiz
Katrin Ganter von der Süddeutschen Gratis-Zeitung "Der Sonntag"
interviewte Alfredo E. Stüssi zum Thema Männerdiskriminierung
Zum Interview im pdf


4.6.2010
Rosenaktion FÜR VÄTER
Der VEV Schweiz organisiert in mehreren Schweizer Städten zum Vatertag
am Wochenende 5./6. Juni 2010 ein Rosenkampagne für Väter und Männer
mehr Infos und Downloads bei vev.ch



1.6.2010 Auch Migros berichtet nun über Väterungerechtigkeit
Jede Woche erscheint nun endlich in irgendeinem Medium in der Schweiz und im nahen Ausland
ein Artikel zur Väterdiskriminierung. Diesmal ist es das Migros Magazin Deutschschweiz.
zum Bericht im Migros Magazin online

25.5.2010 Bitte mitmachen! Podiumsdiskussion: Gemeinsame elterliche Sorge
Heute Dienstagabend findet im Volkshaus Zürich eine öffentliche Podiumsdiskussion
über das gemeinsame Sorgerecht statt. Organisatoren sind die Demokratischen Juristen Sektion Zürich.
Beginn 19.00h, Volkshaus Zürich, Stauffacherstrasse 60, Zürich, Gelber Saal, 1. Stock
Zur Website der Demokratischen Juristen


22.5.2010 Sollten die Frauen zurück an den Herd?
Denkanstoss vom Präsident der Männerpartei Schweiz zum Pfingstwochenende
In den meisten Köpfen der Gesellschaft ist immer noch das "alte" Traditionsmodel verankert.
Kann es sein, dass viele Frauen sich weniger Verantwortung wünschen und lieber wieder
der Traditionsrolle als Hausfrau und Mutter frönen möchten?

Die Psychologin Frau Beate Kricheldorf brachte es in ihrem Buch den auch auf den Punkt:
Verantwortung - Nein danke! ISBN 3-89501-617-9

Wie sonst kann die vehemente Festhaltung, an den immer noch zu Unrecht bestehenden Privilegien
für und von Frauen, erklärt werden? Die meisten Frauen schreien seit Jahrzehnten nach
Gleichberechtigung - doch die Privilegien möchten sie nicht hergeben.
Diese angebliche Gleichstellung ist nur zum Nachteil der Männer und wird möglicherweise
in ein paar Jahrzehnten wieder verworfen.....


21.5.2010 Aeschbacher berichtet über häusliche Gewalt
Der Präsident des VEV und Initiator des ersten Männerhauses Schweiz, Oliver Hunziker,
war zu Gast in der Sendung von Herr Aeschbacher
zur Sendung
zum Podcast und Video


11.5.2010 Vater Borer erhält Sorgerecht
Dies wird wohl zukunftsweisend sein. Bravo ans Gericht in Horgen.
Lesen Sie selbst:
zum Tagesanzieger.ch


9.5.2010 Männerberatung vor E